PRIM. DR. WOLFGANG FRANK & OA. DR. ANDREAS BINDER
roe_11

OSTEO-DENSITOMETRIE (KNOCHENDICHTEMESSUNG)

 
Die Densitometrie ist ein Untersuchungsverfahren zur Abklärung der Osteoporose (Knochenschwund). Diese ist eine Skeletterkrankung die durch niedrige Knochenmasse und gestörte Knochenarchitektur charakterisiert ist und stellt einen Risikofaktor für Knochenbrüche dar. Durch Vorbeugung und Behandlung der Erkrankung kann die Gefahr für Knochenbrüche vermindert werden.
Bei der Knochendichtemessung wird der Kalksalzgehalt der Knochen gemessen und das Ergebnis mit einem Normwert verglichen. Am aussagekräftigsten ist die Messung an der Lendenwirbelsäule und am Oberschenkel, da in diesen Bereichen eine mögliche Dichteminderung am häufigsten und deutlichsten ausgeprägt ist.
Die bei uns angewandte DEXA-Methode (Dual-Energy-X-ray Absorptiometry) nutzt eine minimale Röntgenstrahlung – deutlich geringer als bei jeder normalen Röntgenaufnahme – um die Dichte zu messen.
Während der Untersuchung liegt der Patient bekleidet am Rücken, Metallteile im Bereich der Messregion sind zu entfernen.

Für eine Osteo-Densitometrie ist keine spezielle Vorbereitung erforderlich.

Kontakt

Eisenbahngasse 3 | 2100 Korneuburg
Telefon: +43 2262 63 967
ordination@roentgen-korneuburg.at

Ordinationszeiten

Mo - Do 7:30 — 17:00 Uhr
Fr 7:30 — 12:30 Uhr
Krankenkassen

GKK | BVA | VA | SVA | KFA | SVB

Wir bitten um telefonische Voranmeldung

© Prim. Dr. Wolfgang Frank & OA Dr. Andreas Binder
Back to top